Solarthermie

Brauchwasser und Heizung aus Sonnenenergie: die Solarthermie

Heute ist es möglich, den Großteil des Wärmebedarfs eines Haushalts mit Solarenergie selbst zu erzeugen – nahezu unabhängig von Größe und Bausubstanz. Ohne Brennstoffagerung, ohne Abhängigkeit von Energiekonzernen, ohne CO2-Emissionen und ohne laufende Kosten!

Zusätzlich unterstützt der Staat die Installation einer Solaranlage mit attraktiven Förderungen, über die wir Sie gerne eingehend informieren.

Bei der Solarthermie  wird Wasser als Wärmeleiter genutzt: 
Es erwärmt sich in den Kollektoren, wird zu den Wärmetauschern im Solarspeicher gepumpt und gelang abgekühlt erneut zu den Kollektoren. Bei Bedarf (vor allem im Winter) heizt der Kessel die fehlende Wärme nach.
Solarthermie-Anlagen können verhältnismäßig einfach auch in vorhandene Warmwassersysteme eingebunden werden.